Laut Polizei ergriffen die Jugendlichen die Flucht, als die alarmierten Beamten eintrafen. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN

Tomaten, Joghurt und in der Vergangenheit auch Schokopudding: Jugendliche stehen im Verdacht, die Bewohner eines Hauses zu piesacken. Am Sonntag beschmutzten sie die Fassade des Wohnhauses mit allerlei Essbarem und beleidigten die Bewohner.

Stuttgart - In Eglosheim, dem größten Stadtteil Ludwigsburgs, stehen jugendliche Randalierer im Verdacht, seit mehreren Wochen die Bewohner eines Hauses in der Frankfurter Straße zu drangsalieren. Wie die Polizei mitteilt, sollen die Jugendlichen am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr die Fassade des Wohnhauses beschmutzt haben. Die Gruppe warf Tomaten und Joghurt gegen die Wand.

Tomaten, Joghurt und Pudding

Laut Polizei ergriffen die Jugendlichen die Flucht, als die alarmierten Beamten am Tatort eintrafen. Die Gruppe soll auch schon in der Vergangenheit für Ärger gesorgt haben – so sollen die Jugendlichen bereits Schokopudding geschmissen und die Bewohner beleidigt haben.

Laut Polizei regten sich die Anwohner über den Lärm der Gruppe auf. Bei den jugendlichen Randalierern soll es sich laut Polizei um die Besucher eines Bewohners handeln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: