Ein unbekannter Kunde nimmt die Verfolgung des 17-jährigen Tatverdächtigen auf und kann ihn stoppen (Symbolbild). Foto: dpa

Ein 17-Jähriger wird in einem Einkaufsmarkt in Ludwigsburg-West von einem Ladendetektiv mit Taschen voller Diebesgut erwischt. Der junge Mann flüchtet. Erst durch das beherzte Eingreifen zweier Kunden kann er gestoppt werden.

Ludwigsburg - Ein 17-jähriger Tatverdächtiger hat am Mittwoch in einem Einkaufsmarkt in Ludwigsburg sein Unwesen getrieben. Erst zwei couragierte Kunden konnten den Verdächtigen, der etwas gestohlen haben soll, stoppen.

Wie die Polizei mitteilt, hielt sich der Jugendliche zusammen mit einem 21 Jahre alten Komplizen gegen 17.20 Uhr im Einkaufsmarkt auf. In einer Umhängetasche sowie in den Jackentaschen wollten die beiden wohl mehrere Flaschen Spirituosen und Tabakwaren klauen. Ein Ladendetektiv wurde darauf aufmerksam und sprach die beiden Tatverdächtigen an, nachdem sie ohne zu bezahlen die Kassen passiert hatten.

Während sich der 21-Jährige kooperativ zeigte, musste der Detektiv den 17-Jährigen festhalten. Daraufhin riss er sich gewaltsam los und rannte samt der Beute davon.

Tatverdächtiger kann durch den Kunden gestoppt werden

Zwei bislang unbekannte Kunden beobachteten den Vorfall und versuchten, den Flüchtenden aufzuhalten. Einer von ihnen konnte den 17-Jährigen zunächst festhalten. Dieser riss sich aber wieder los und schubste den Kunden zu Boden. Der zweite Kunde verfolgte den Tatverdächtigen. Im Bereich der Schwieberdinger Straße stellte er den 17-Jährigen, nachdem dieser während seiner Flucht in einer Kurve ausgerutscht und gestürzt war.

Beide Tatverdächtige wurden der Polizei übergeben. Der 21-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen gemeinschaftlichen Diebstahls rechnen. Die beiden couragierten Kunden werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07141/18-9 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: