Bauauftakt beim Einkaufszentrum: Bis zur Neueröffnung im Herbst 2015 soll auch die Zufahrt zur Tiefgarage attraktiver gestaltet sein. Foto: Max Kovalenko

Mit dem symbolischen Baggerbiss in der Charlottenstraße haben am Donnerstag die Bauarbeiten im Umfeld des Marstall-Centers offiziell begonnen.

Ludwigsburg - Mit dem symbolischen Baggerbiss in der Charlottenstraße haben am Donnerstag die Bauarbeiten im Umfeld des Marstall-Centers offiziell begonnen. Die Stadt Ludwigsburg investiert drei Millionen Euro in die Aufwertung rund um das Einkaufszentrum, über eine neue Gestaltung für den Reithausplatz muss das Rathaus noch entscheiden. Die einstige Zufahrt zur Tiefgarage, in den 1960er Jahren als erster Baustein für einen Innenstadtring sehr großzügig ausgelegt, soll übersichtlicher und attraktiver gestaltet werden. Neben dem Abriss der Tunnelzufahrt ist die Beseitigung überdimensionierter Stützmauern geplant.

Oberbürgermeister Werner Spec nannte die Bemühungen ums Marstall-Center „eine der wichtigsten Aufgaben des Jahrzehnts“ und betonte den Einsatz der Stadt, das Einkaufszentrum im Schulterschluss mit dem Hamburger Handelskonzern ECE wieder zum florierenden Standort zu machen. „Erst dass wir uns aktiv eingebracht haben, brachte die Kiste wieder zum Fliegen“, so Spec. Bei den Bewohnern der Marstall-Türme warb er für eine Aufwertung der Fassade. Derzeit wird geprüft, welche Kosten anfallen könnten. ECE-Projektentwickler Nikolaus Thätner lobte beim Baggerbiss das Engagement der Stadt: „So einen sensationellen Elan habe ich in meiner Laufbahn noch nicht erlebt.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: