Ein 27-Jähriger greift fünf Männer in Bietigheim an und flüchtet anschließend vor der Polizei. Foto: dpa

Ein Mann attackiert im Bürgergarten in Bietigheim insgesamt fünf Männer und verletzt sie. Die Polizei verliert ihn auf seiner Flucht aus den Augen und sucht jetzt Zeugen.

Bietigheim-Bissingen - Die Polizei ermittelt gegen einen 27-jährigen Mann, der Samstagnacht in Bietigheim (Kreis Ludwigsburg) aus bislang unbekannter Ursache auf fünf Männer los gegangen sein und diese geschlagen haben soll.

Wie die Polizei mitteilt, wurde sie kurz nach 1 Uhr alarmiert. Als die Polizisten eintrafen, kamen ihnen auf der Enzbrücke zwei 28 und 33 Jahre alte Männer entgegen, die angaben, von dem Tatverdächtigen angegriffen worden zu sein. Nahezu zeitgleich flüchtete dieser in Richtung der Metteranlage und des Japangartens, wo ihn die Polizisten jedoch aus den Augen verloren.

Die Polizei findet Betäubungsmittel und ein gestohlenes Rennrad

Während der weiteren Ermittlungen trafen die Polizisten nahe des Pavillons im Bürgergarten auf drei weitere Männer im Alter zwischen 21 und 31 Jahren, die wohl ebenfalls von derselben Person attackiert worden waren. Alle fünf Männer erlitten leichte Verletzungen.

Während seiner Flucht hatte der Tatverdächtige einen Rucksack und ein Fahrrad zurückgelassen. Im Rucksack konnten die Polizisten den Ausweis eines 27-Jährige finden. Außerdem entdeckten sie eine kleine Menge Betäubungsmittel. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrrad um ein hochwertiges Rennrad handelte, das drei Jahre zuvor in Bietigheim gestohlen worden war. Die Ermittlungen dauern derzeit an. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 07142/4050, zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: