In Ludwigsburg eskaliert ein Streit zwischen einem 17-Jährigen und einem 15-Jährigen. Foto: dpa (Symbolbild)

Ein 17-Jähriger gerät in Ludwigsburg mit einem 15-Jährigen in Streit und zückt ein Messer. Grund für die Auseinandersetzung war vermutlich eine Beleidigung. Die Polizei macht sich auf die Suche nach dem Täter.

Ludwigsburg - Vermutlich weil er beleidigt wurde, ist ein 17-Jähriger am Dienstagabend gegen 20 Uhr in Ludwigsburg auf einen 15-Jährigen losgegangen.

Wie die Polizei mitteilt, schlug er ihm mit der Faust ins Gesicht und soll ihn anschließend mit einem Messer zwei oberflächliche Schnittverletzungen beigebracht haben. Nach der Tat flüchtete der zunächst unbekannte Täter mit zwei Begleitern in einem Auto.

Nach Zeugenaussagen ermittelte die Polizei den 17-Jährigen, der kurze Zeit später zuhause angetroffen wurde. Nach der Anzeigenaufnahme wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt und muss jetzt mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: