Angela Merkel kommt nach Duisburg. Foto: StN

Bundeskanzlerin nimmt an der Trauerfeier teil. Benefizspiel von Schalke 04 und MSV Duisburg.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will ihren Urlaub für die Trauerfeier nach der Loveparade-Katastrophe in Duisburg unterbrechen. „Sie wird daran teilnehmen“, sagte eine Regierungssprecherin am Dienstag in Berlin. Bei dem Unglück waren am Samstag 20 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 500 verletzt worden.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat sich unterdessen am Dienstag im Düsseldorfer Landtag in ein Kondolenzbuch für die Opfer der Loveparade eintragen. Die Regierungschefin hinterließ zwei Sätze in dem Trauerdokument: „Unser Land Nordrhein-Westfalen und seine Bürgerinnen und Bürger sind tief betroffen von dem tragischen Unglück bei der Loveparade in Duisburg. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Angehörigen und Freunden der jungen Menschen, die dort zu Tode gekommen sind und bei den vielen Traumatisierten und Verletzten.“

Benefizspiel vom FC Schalke 04 und dem MSV Duisburg

Der deutsche Fußball-Vizemeister Schalke 04 und Zweitligist MSV Duisburg haben beschlossen, ein Benefizspiel für die Opfer der Loveparade zu bestreiten. Das teilte der MSV am Dienstag mit. Der genaue Termin der Begegnung wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben. „Unser Dankeschön gilt Felix Magath und den Verantwortlichen des FC Schalke 04 für ihre spontane Bereitschaft, hier zu helfen“, hieß es in einer Mitteilung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: