Ein Lotto-Spieler aus Karlsruhe hat den Jackpot geknackt. Foto: dpa

14 Euro Einsatz für einen Millionengewinn: Ein Karlsruher hat den Lotto-Jackpot bei der klassischen „6 aus 49“-Ziehung am Samstag geknackt.

Stuttgart - Die Wahrscheinlichkeit dafür lag bei 1 zu 140 Millionen: Ein Lotto-Spieler aus Karlsruhe hat den Jackpot geknackt und ist jetzt um knapp 7,4 Millionen Euro reicher. Eingesetzt hatte der Tipper nach Angaben der Lottogesellschaft vom Montag für die klassische „6 aus 49“-Ziehung am Samstag 14 Euro. Wer hinter dem Glückspilz steckt, war zunächst aber noch nicht klar.

Er war den Angaben zufolge bundesweit der einzige, der alle sechs Zahlen richtig und auch die passende Superzahl 8 auf dem Spielschein hatte. Der Volltreffer war demnach der dritte baden-württembergische Millionengewinn des Jahres.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: