1,5 Millionen gewann die Frau aus einem Nachbarort von Ulm. Foto: dpa/Jens Wolf

Kurz vor Weihnachten hat eine Frau aus der Nähe von Ulm beim Lotto sechs Richtige getippt und damit ordentlich abgeräumt. 1,5 Millionen Euro sahnte die Spielerin ab. Nur die Superzahl stimmte nicht.

Ulm - Für eine Lottospielerin aus dem Alb-Donau-Kreis endet das Jahr mit einem Gewinn von fast 1,5 Millionen Euro. Die Frau aus einem Nachbarort von Ulm hatte sechs Richtige für die Ziehung am vergangenen Samstag getippt, wie Lotto Baden-Württemberg mitteilte. Auf ihrem Spielschein war die Ziffernfolge 4, 13, 14, 20, 27 und 35 vermerkt. Der Name der Gewinnerin ist bekannt. Die Tipperin habe ihren Spielschein mit einer Kundenkarte in einer Lotto-Annahmestelle abgegeben und acht Euro eingesetzt. Ihr Gewinn war den Angaben zufolge der 17 Millionentreffer des Jahres im Südwesten.

23 Millionen Euro am 1. Weihnachtsfeiertag

Einen wesentlich größeren Gewinn habe sie aber verpasst, da nicht die richtige Superzahl auf ihrer Spielquittung vermerkt gewesen sei. „Mit der passenden Superzahl wäre der Gewinn auf satte 21,4 Millionen Euro gestiegen“, hieß es am Montag. Der Jackpot sei auch bundesweit nicht geknackt worden. Bei der kommenden Ziehung am 1. Weihnachtstag liegen Lotto-Baden-Württemberg zufolge 23 Millionen Euro im Jackpot.

  
Lotto
  
Ulm
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: