Blick vom Stadthaus auf die Bonner Innenstadt. Foto: Bundesstadt Bonn/Giacomo Zucca

Der „Lonely Planet“ hat Bonn zum Trendreiseziel für 2020 ausgerufen. Die ehemalige Bundeshauptstadt soll eine der tollsten Städte weltweit sein – hört sich seltsam an, stimmt aber. Wir erklären, warum es am Rhein so schön ist.

Bonn - Es wird gerne gescherzt, Bonn sei die Abkürzung für „Bundesstadt ohne nennenswertes Nachtleben“. Alles Vorurteile. Sogar der „Lonely Planet“ zählt Bonn seit Neuestem zu den Topzielen für 2020. Die ehemalige Hauptstadt positioniert sich nicht nur nachhaltig, sie ist auch Sitz der UN in Deutschland sowie wichtiger Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Nächstes Jahr feiert zudem Ludwig van Beethoven, der bekannteste Bonner, 250. Geburtstag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: