Allein die Sushi-Karte bietet bei Dong Kinh in Vaihingen schon massenhaft Auswahl. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

In dem asiatischen Restaurant Dong Kinh in Stuttgart-Vaihingen gibt es von allem etwas: chinesisch, japanisch, thailändisch und vietnamesisch. Wir haben das bunte Angebot getestet.

Stuttgart - Viel hilft viel, dachten sich die Inhaber des asiatischen Restaurants Dong Kinh in Stuttgart-Vaihingen. Seit dem Sommer haben Thi Nhung Ha und seine Frau hier ein zweites Restaurant eröffnet. Bereits in Böblingen sind die beiden seit 2006 mit einem Lokal vertreten. In Vaihingen bieten sie nun in einem weitläufigen Restaurant japanische, thailändische, chinesische und vietnamesiche Spezialitäten an. „Wir wollen, dass für jeden etwas dabei ist. Das Angebot an Gerichten in Vaihingen ist deshalb noch größer als in Böblingen“, sagt Ha zur enormen Auswahl in der Speisekarte.

Es gibt von allem etwas, vor allem Klassiker der asiatischen Küche wie Suppen, Currys und Gerichte mit Kokosnussmilch. Zudem ist eine riesige Auswahl an Sushi geboten. Bei dieser Bandbreite vermissen wir lediglich das vegetarische Angebot, das leider nur unter den Vorspeisen auftaucht. Pluspunkt wiederum: Ein Hinweis in der Speisekarte macht darauf aufmerksam, dass ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker wie Glutamat gekocht wird.

Im etwas kühl eingerichteten Lokal sitzt man auf dunklen Bänken und Stühlen an der langen Glasfront mit Blick zur Möhringer Landstraße. Dafür ist der Service umso aufmerksamer und auf Zack. Zuerst bekommen wir einen selbstgemachten Eistee mit frischer Minze aufs Haus serviert. Der ist wässrig, aber erfrischend, in jedem Fall eine nette Geste.

Solide Küche mit Luft nach oben

Wir probieren uns durch Japan mit einer soliden Sushi-Rolle namens Pink Roll (12,90 Euro). Die ist zwar nicht wie in der Karte versprochen mit pinkfarbenem, sondern mit grünem Soja-Papier umwickelt, stört uns aber nicht weiter, da es bei der Kombi aus Thunfisch, Lachs, Garnele und Avokado geschmacklich nichts zu meckern gibt.

Die Reise geht weiter nach China: Wir probieren mit Hühnchen und Gemüse gefüllte und frittierte Dumplings (Fünf Stück für 3,50 Euro). Auch die sind astrein und schnell verdrückt.

Mit einem Pad Tai (10,90 Euro) und gebratenen Garnelen mit rotem Curry und Kokosmilch (13,90 Euro) geht’s ab nach Thailand: Beide Gerichte sind in Ordnung, hauen uns aber nicht vom Hocker. Das Pad Tai (gebratene Reisbandnudeln mit Hühnchenfleisch, Garnelen, Sojasprossen und Erdnüssen) hätte mehr Würze und Limettensaft vertragen können, auch dem Garnelen-Curry hätten mehr Pfiff und Schärfe gut gestanden. Auffällig beim Curry ist jedoch die Vielfalt der Gemüsesorten: Kleine Thai-Auberginen und zarte Bambusspitzen sind neben Möhren, Pilzen, Bohnen und Brokkoli die Highlights. „Wir verwenden authentische Zutaten. Außerdem stellen wir die Gewürzmischungen und Pasten selbst her“, so Besitzer Ha, der auch selbst am Herd steht.

Beim Abräumen punktet der Service abermals: Man könne die Reste für uns zum Mitnehmen einpacken, wird angeboten. Auch mit der Portionsgröße meint man es im Dong Kinh gut und wir nehmen dankend an.

Küche: 3 Sterne von 5

Service: 4 Sterne von 5

Ambiente: 2,5 Sterne von 5

Adresse: Dong Kinh, Möhringer Landstraße 15, Stuttgart-Vaihingen, Tel. 0711/732802, http://www.dongkinh.de/

Die Beurteilung berücksichtigt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das günstige Lokal um die Ecke wird nach anderen Kriterien bewertet als ein Sternerestaurant. Der Test gibt Aufschluss über die Tagesform der Küche.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: