Trotz Sperrstunde hatte ein Lokal in Weinheim in der Nacht zum Samstag offen. Foto: imago images/Christian Ohde

Ein Lokal in Weinheim hat trotz der angeordneten Sperrstunde in der Nacht zum Samstag offen. Die Polizei greift ein und schließt die Gaststätte.

Weinheim - In einer Gaststätte in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat die Polizei mehrere Gäste angetroffen, die am frühen Samstagmorgen noch Alkohol tranken und keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Hinter dem Tresen habe eine Angestellte Alkohol ausgeschenkt, der Betreiber der Gaststätte sei nicht vor Ort gewesen, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Polizei habe das Lokal geschlossen und von sechs Anwesenden die Personalien aufgenommen. Wie viele Personen genau im Lokal waren, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Alle Anwesenden müssten sich nun wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung des Landes, zu der auch eine Sperrstunde ab 23 Uhr gehört, verantworten. In einem Raum der Gaststätte haben Polizisten zudem 16 Gramm der Droge Amphetamin gefunden. Wem die Drogen gehören, müssten die Ermittlungen zeigen.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.