Jogi Löw will mit der DFB-Elf mit drei Punkten gegen Schottland starten. Foto: dpa

Der erste Schritt auf dem Weg zur Qualifikation führt die DFB-Elf von Jogi Löw von Düsseldorf nach Kamen. Dorthin zieht das deutsche Team am Freitag, um sich auf das erste Pflichtspiel nach der WM gegen Schottland vorzubereiten.

Der erste Schritt auf dem Weg zur Qualifikation führt die DFB-Elf von Jogi Löw von Düsseldorf nach Kamen. Dorthin zieht das deutsche Team am Freitag, um sich auf das erste Pflichtspiel nach der WM gegen Schottland vorzubereiten.

Düsseldorf - Mit einem Quartierwechsel eröffnet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft den Countdown für den Start in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016. Zwei Tage nach der 2:4-Niederlage in Düsseldorf gegen Argentinien zieht der noch 19-köpfige Kader von Bundestrainer Joachim Löw am Vormittag weiter in die Sportschule Kaiserau in Kamen. Dort wird am späten Freitagnachmittag auch trainiert.

Schon zur Mittagszeit sollen sich Bundestorwarttrainer Andreas Köpke und der Offensivspieler Marco Reus bei der DFB-Pressekonferenz zur Partie am Sonntagabend (20.45 Uhr/RTL) in Dortmund gegen Schottland äußern. „Natürlich wollen wir einen guten Start erwischen“, sagte Löw zur Auftaktbegegnung in Gruppe D.

Gegen die Schotten hätten sich deutsche Teams in der Vergangenheit allerdings „nicht immer leichtgetan“, ergänzte der Bundestrainer. Weitere Gegner sind Polen, Irland, Georgien und der Fußball-Zwerg Gibraltar. „Diese Gruppe ist nicht ganz so einfach“, kommentierte Löw. Zur Qualifikation für die EM-Endrunde 2016 in Frankreich würde schon Platz zwei genügen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: