Die Polizei, mein Freund und Helfer: Ein Mann findet auf einer Dienststelle Zuflucht vor seiner betrunkenen Freundin. Foto: dpa

Sie schlägt ihm ins Gesicht und zerreisst sein T-Shirt: Ein Mann rettet sich in Lörrach in eine Polizeidienststelle, weil seine betrunkene Freundin einen Tobsuchtsanfall hat.

Lörrach - Aus Angst vor seiner betrunkenen Freundin ist ein Mann in Lörrach in ein Polizeirevier geflüchtet. Die 40-Jährige griff beim Bahnhof ihren Freund an, schlug ihm mehrfach ins Gesicht und zerriss sein T-Shirt. „Der Mann sah sein Heil in der Flucht und rannte zum nahegelegenen Polizeirevier, um dort Schutz zu suchen“, schrieb ein Polizeisprecher am Freitag in einer Mitteilung.

Auch eine Passantin wird zum Opfer der Betrunkenen

Nächstes Opfer der aggressiven Frau war eine Passantin, die heftige Schläge abbekam. Schließlich erreichte die 40-Jährige das Polizeirevier und ging dort wieder auf ihren Freund los. Die Beamten hatten Mühe, die Tobende zu überwältigen. Die Frau trat um sich, versuchte zu beißen und verletzte dabei zwei Polizistinnen. Die 40-Jährige wurde in die Gewahrsamszelle gebracht. Gegen die wohnsitzlose Frau wird wegen verschiedener Delikte ermittelt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: