Schnelle Moves bei den Deutschen Meisterschaften im Breakdance in Magdeburg. Foto: AP

Die beste Breakdance-Crew Deutschlands heißt „Body Expression/7“ und kommt aus Lörrach. Bei den Deutschen Meisterschaften in Magdeburg setzten sie sich gegen die Konkurrenz durch.

Lörrach/Magdeburg - Deutschlands beste Breakdance-Crew heißt „Body Expression/7“ und kommt aus Lörrach. Die Gruppe mit Tänzern aus Baden-Württemberg wurde am Sonntag bei der Deutschen Meisterschaft im Breakdance in Magdeburg zum Sieger in der Kategorie Erwachsene gekürt, wie ein Sprecher der Veranstalter mitteilte. Rund 150 Teilnehmer im Alter von 6 bis 35 Jahren waren bei der bundesweiten Meisterschaft in elf Kategorien angetreten.

Ursprung in den amerikanischen Ghettos

Sie traten mit ihren rhythmisch-akrobatischen Tänzen zu Musik jeweils einzeln und in einer Gruppe auf. Als bester Solo-Breakdancer unter den Jungen im Kindesalter (sechs bis zehn Jahre) überzeugte den Angaben zufolge Erik Schultz von der Berliner Flying Steps Academy. Den Titel Deutschlands bestes Mädchen im Breakdance in der Kategorie Solo Kinder errang Mia-Lirije Shalijanti aus Lörrach. Sie kommt wie die Erwachsenengruppe aus dem Tanzwerk 3-Ländereck.

Breakdance entwickelte sich in den 1970er Jahren in amerikanischen Ghettos unter rivalisierenden Jugendbanden. Heute ist Breakdance Teil der Unterhaltungswelt und verschmilzt immer öfter mit anderen Musikrichtungen. „Es ist ein Lebensgefühl, eine Lebenseinstellung. Wenn man einmal Feuer gefangen hat, dann kommt man davon nie wieder los“, sagte der mehrmalige Europa- und Weltmeisters Nils Klebe aus Magdeburg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: