Lörrach Entenfamilie in Not – Polizist eilt zur Rettung

Von red/dpa 

Die Polizeich in Lörrach musste eine Entenfamilie retten (Archivfoto). Foto: Polizei Karlsruhe
Die Polizeich in Lörrach musste eine Entenfamilie retten (Archivfoto). Foto: Polizei Karlsruhe

Eine herzzerreißende Geschichte aus Lörrach: Eine mehrköpfige Entenfamilie treibt in der Not durchs Wasser. Bis ein Polizist zur Rettung herbeieilt.

Lörrach - Ein Polizist ist in Lörrach in einen Kanal gestiegen und hat eine erschöpfte Entenfamilie gerettet. Anwohner hatten am Samstagnachmittag die Entenfamilie in Not bemerkt und die Polizei gerufen. Eine Entenmama trieb mit ihren acht Küken auf den Rechen vor einem Kraftwerk zu, wie ein Sprecher der Polizei in Freiburg am Sonntag sagte. Wegen der Strömung hätten die ermüdeten Küken laut Polizei keine Chance gehabt, der Gefahr aus eigener Kraft zu entkommen.

Der Polizist stieg in das nach seinen Angaben „sehr kalte Wasser“ und rettete sieben Entenbabys mit einem Kescher. Ein weiteres Entenküken konnte von einem Jungen in Sicherheit gebracht werden. Als der Polizist die Küken zurück in die Obhut der Entenmama geben wollte, vertrieben zwei Erpel die Ente. Sie ist seitdem verschwunden. Die Beamten brachten die Küken nach ihrer Rettung daher in ein Tierheim. „Ente gut, alles gut“ hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Lesen Sie jetzt