Altkanzler Helmut Schmidt ist am Montag in Hamburg mit einer bewegenden Trauerfeier verabschiedet worden. Foto: Getty Images

Mit einem Gottesdienst im Michel und einem Trauerzug durch Hamburg hat Deutschland Abschied von Helmut Schmidt genommen. Der Altkanzler war vor gut zwei Wochen im Alter von 96 Jahren verstorben. Eindrücke von und Informationen rund um die Feier gibt es in unserem Liveticker zum Nachlesen.

Hamburg - Rund zwei Wochen nach dem Tod von Helmut Schmidt haben die Spitzen der deutschen Politik, zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland und die Hamburger Abschied vom früheren Bundeskanzler genommen.

In der Hauptkirche St. Michael - dem Michel - haben am Montagvormittag bei einem Staatsakt vor rund 1800 Gästen Olaf Scholz, der erste Bürgermeister Hamburgs, Henry Kissinger und Bundeskanzlerin Angela Merkel den Altkanzler gewürdigt. Anschließend folgte ein langer Trauerzug durch die Stadt, bei dem die Hamburger Schmidt die letzte Ehre erweisen konnten.

Der SPD-Politiker war am 10. November im Alter von 96 Jahren gestorben. Während er als Kanzler durchaus umstritten war, wurde er in späteren Lebensjahren als Publizist und Herausgeber der Wochenzeitung „Die Zeit“ zu einer Art geistigen und moralischen Instanz der Deutschen.

Nachrufe, Fotos und Hintergründe zu Helmut Schmidt finden Sie hier. Den Staatsakt gibt es in unserem Liveticker zum Nachlesen:

 
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: