Ursula von der Leyen stellte sich am Dienstagabend in Brüssel zur Wahl – und wurde gewählt. Foto: AP/Francisco Seco

Der Dienstag steht auf europäischer Ebene ganz im Zeichen der Wahl zum Vorsitz der EU-Kommission. Die deutsche Ursula von der Leyen wurde knapp zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Wir begleiten den Tag mit einem Liveblog.

Straßburg/Berlin - Das Europa-Parlament hat heute Abend über die Kandidatur von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin abgestimmt. Eine Mehrheit für die CDU-Politikerin war nicht sicher. Dennoch wurde sie in das Amt gewählt. Ursula von der Leyen kündigte an, am Mittwoch ihr Amt als Verteidigungsministerin niederzulegen - unabhängig vom Ausgang der Abstimmung.

Die elf deutschen AfD-Europaabgeordneten und andere rechtspopulistische Parlamentarier woltlen gegen Ursula von der Leyen als neue EU-Kommissionspräsidentin stimmen. „Wir von der Fraktion Identität und Demokratie sind nach sorgfältiger Prüfung der Meinung, dass sie den Ansprüchen, die an dieses Amt zu stellen sind, nicht gewachsen sind“, sagte AfD-Chef Jörg Meuthen am Dienstag im Europaparlament an die Adresse der CDU-Politikerin.

Wir begleiten den Tag in Straßburg mit einem Liveblog:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: