Bei „Lingerie Rocks“ präsentierten französische Modelabels zum zweiten Mal ihre Dessous in Paris. Foto: AFP

Auf der Modenschau „Lingerie Rocks“ in Paris präsentierten französische Mode-Labels ihre Kollektionen für das Jahr 2019. Auffallend viele Marken setzten auf schwarze Spitze und verspielte Stoffe.

Paris - Die Models müssen vorab viel geübt haben: Für die Modenschau „Lingerie Rocks“ legten sie in Paris ganze Tanz-Choreografien hin, während eine Live-Band dazu spielte. Unter weißen Kitteln und schwarzen Rocker-Lederjacken trugen sie feinste französische Unterwäsche. Antigel, Antinéa, Aubade, Chantelle, Passionata, Simone Pérèle – diese und viele weitere Marken präsentierten ihre ausgefallenen Dessous-Stücke auf der Modenschau am Sonntagabend.

>> Sehen Sie sich hier das Video der Live-Show an.

Auffallend viele Models trugen elegante Einteiler in Spitze. Die Stoffe fielen verspielt aus, Blumenmuster waren ein beliebtes Motiv. Insbesondere die Schlüpfer waren nicht so knapp geschnitten, wie dies in vorangegangenen Kollektionen zu sehen war.

Körper soll weniger Objekt sein

Die französischen Designer präsentierten zum zweiten Mal auf diesem Weg ihre Dessous-Mode. Zuletzt hatten sie vor zwei Jahren die Show „Lingerie, Mon Amour“ veranstaltet. Bei der diesjährigen Show betonten die Designer auf der Homepage der Veranstaltung, dass sie die Körper eher als Subjekt statt als Objekt darstellen wollen. Menschen würden sich keinen unrealistischen Idealen mehr unterwerfen wollen. Deshalb würden die französischen Designer nun Dessous herstellen, die Frauen mit Körbchengrößen von A bis H passen sollen.

In unserer Bildergalerie bekommen Sie einen Überblick über die diesjährigen französischen Lingerie-Trends.

  
Mode
  
Paris
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: