Sie ist eines der Supermodels der 1990er Jahre: Linda Evangelista gehörte zu den Topverdienerinnen der Modelbranche. Am 10. Mai wird die schöne Kanadierin 50 Jahre alt. Foto: dpa

Sie gehört zu den Supermodels, die für eine Tagesgage unter 10.000 Dollar erst gar nicht das Bett verlassen haben: Die Kanadierin Linda Evangelista war bei Modemachern und Fotografen für ihre Wandelbarkeit bekannt. Am 10. Mai wird da schöne "Chamäleon" 50 Jahre alt.

Stuttgart - Es hat eine Zeit gegeben, in der Linda Evangelista und ihre Kolleginnen für weniger Gage als 10.000 Dollar erst gar nicht das Bett verließen. In den 1990er Jahren waren Frauen wie Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Christy Turlington, Cindy Crawford und eben Linda Evangelista das Maß aller Model-Dinge.

George Michael hat das Video zu seinem Hit "Freedom" zur Hommage an eben jenes Model-Quintett gemacht, das so gemeinsam im Januar 1990 auf der britischen Vogue posiert hatte. Auch Claudia Schiffer gehört in die Riege dieser bestbezahlten Models. Zusammen mit ihnen hat Evangelista den Begriff Supermodel geprägt. Am 10. Mai wird die schöne Wandelbare 50 Jahre alt.

Entdeckt wurde die Kanadierin beim Miss Teen Niagara Contest im Jahr 1978, sie zog nach New York und arbeitete für die renommierte Elite Agentur. Von Amerika aus eroberte das Model die Modewelt und zog schließlich in die Hauptstadt der Mode. In Paris lief Evangelista für alle großen Häuser. Mit L'Oreal hatte sie einen langjährigen Vertrag und war das Gesicht der Prada-Kampagne 2008/09. Ihr Stil war stets von ihrer Wandelbarkeit geprägt, Haarfarbe und -länge blieben nie lange aktuell. 1998 gab Evangelista das Modeln auf, war nach sechs Jahren Pause aber erneut auf Laufstegen und Titelseiten zu sehen. Als Sprecherin der Kosmetikfirma MAC warb sie für Lippenstifte, deren Erlös der Aidshilfe zugute kam. Beim Women's World Award bekam sie 2005 einen Titel als "Frau des Jahres".

Mit 41 Mutter eines Sohnes

Evangelistas Ehe (1987 bis 1993) mit dem Chef von Elite Paris, Gerard Marie, wurde geschieden. Auch ihre Beziehungen mit dem Schauspieler Kyle MacLachlan und dem französischen Nationaltorwart Fabien Barthez gingen in die Brüche. 1999 erlitt das im sechsten Monat schwangere Model eine Fehlgeburt.

Im Oktober 2006 brachte Linda Evangelista einen Sohn zu Welt. Vater ist der französische Geschäftsmann François-Henri Pinault, mit dem das einstige Supermodel nach der Trennung in einen unschönen Rechtsstreit über Unterhaltszahlungen geriet. Pinault ist inzwischen mit Salma Hayek verheiratet.

Im Gegensatz zu mancher Kollegin machte Evangelista nie negative Schlagzeilen mit Drogenskandalen oder Querelen. Karl Lagerfeld attestierte der vor allem mit ihren Frisuren stilbildenden Mode-Ikone einmal, es gebe keine zweite in der Branche, die so professionell sei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: