Die Einsatzkräfte konnten nichts mehr für den Fahrer tun. Foto: Feuerwehr Leonberg

Tödlich endete ein Unfall auf der A 8 in der Nacht auf Dienstag. Ein 28- Jähriger fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf einen Lkw auf. Sein VW wurde dabei unter dem Heck eingeklemmt. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Leonberg - Ein 28-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag bei einem Unfall auf der A 8 zwischen Rutesheim und Leonberg-West ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 1.20 Uhr in Richtung München unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in Höhe der Brücke am West-Anschluss mit seinem VW mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck eines Sattelzuges auffuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW unter den Lkw gedrückt und verkeilte sich dort. Der 28-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand rund 28000 Euro Schaden.

Der rechte und mittlere Fahrstreifen in Richtung München waren bis etwa 4.50 Uhr gesperrt für die Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn der A 8. Die Feuerwehr Leonberg war mit 21 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort. Neben der Polizei war auch der Rettungsdienst im Einsatz und die Autobahnmeisterei war vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: