In Leonberg ereignete sich ein schwerer Unfall. Foto: SDMG

Eine 71-Jährige missachtet die Vorfahrt eines 21-jährigen – es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Mehrere Menschen zogen sich Verletzungen zu.

Leonberg - Bei einem Unfall in Leonberg (Kreis Böblingen) sind mehrere Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war eine 71-Jährige am Freitagnachmittag mit einem Skoda von der Ulmer Straße in die Neue Ramtelstraße eingebogen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines 21-jährigen Opel-Fahrers, der auf der Neuen Ramtelstraße in Fahrtrichtung Gerlingen fuhr.

Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Wegen seiner offenbar überhöhten Geschwindigkeit kam der Opel durch die Wucht der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab, schanzte über den Bordstein auf den Parkplatz eines Supermarktes und kam dort schließlich nach einer weiteren Kollision mit einem geparkten VW Golf zum Stehen.

Der Fahrer des Opel wurde lebensgefährlich verletzt. Sein Beifahrer wurde schwer und zwei weitere Mitfahrer leicht verletzt. Außerdem wurde die Skoda-Fahrerin schwer verletzt. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: