Feuer und Flammen vor der stimmungsvollen Fachwerkkulisse des Marktplatzes: Den Besuchern der romantischen Einkaufsnacht wird zum Einkaufbummel Foto: factum/Weise

Ein lieblicher Novembersonntag beschert dem Einzelhandel einen guten Start in das Weihnachtsgeschäft. Zahlreiche Fachgeschäfte nutzen die Gelegenheit, um aktuelle Kollektionen anzubieten. In der Altstadt und in Eltingen herrscht Shopping-Hochstimmung.

Leonberg - Gefühlt ganz Leonberg und zudem das halbe Umland ist am Sonntag in der Stadt unterwegs gewesen. Ein Novembertag, sonniger und wärmer als mindestens die Hälfte der Augusttage, hat dem örtlichen Einzelhandel einen guten Start ins Weihnachtsgeschäft beschert. Ob „Wir sind Eltingen“ oder „Faszination Altstadt“, Leo-Center oder Möbel Hofmeister – alle ziehen ein positives Fazit des Tages.

Guter Service und Beratung stehen überall ganz oben, so auch beim Lichthaus Knapp in der Brenner Straße und bei VS Elektro in der Hindenburgstraße. Lichthaus-Inhaber Stephan Knapp klärt die Kundschaft über die Rauchmelderplicht auf und stellt fest: „Da ist noch viel Handlungsbedarf.“ Auch Sparlampen und LED beschäftigen die Kundschaft.

„Wir sorgen seit 2011 in Leonberg dafür, dass der Kunde auch das Haushaltsgerät bekommt, das zu ihm passt“, sagt Christina Voß von VS Elektro. Dafür bietet das Fachgeschäft nicht nur Geräte zum Anfassen und Ausprobieren im Laden an, sondern betreibt auch einen großen Online-Shop inklusive Live-Chat mit der Inhaberin. „Wir haben am Sonntag zwar neue, hochwertige Kaffeeautomaten in den Mittelpunkt gestellt, was die Kundschaft sehr interessiert. Aber verkauft haben wir Wasch­maschinen“, ist sie zufrieden.

Das gilt auch für Marc Schmidt vom Bekleidungshaus Wibbel: „Die Kundschaft hat wohl das schöne Wetter mit einem ausgedehnten Einkaufsbummel kombiniert, um die Angebote von der Altstadt über die Stadtmitte bis zu uns nach Eltingen unter die Lupe zu nehmen.“ Voll im Stress sei er, aber so wolle man es haben, sagt Schmidt lachend angesichts des Gedränges.

Während das Eltinger Traditionshaus Wibbel Mode für den Herrn anbietet, ist die Leonberger Altstadt das richtige Pflaster für die modebewusste Frau. Ob bei Alena Schäfer, Marktplatz 11, Emilia, Only Women, Petrol, Markt 28 oder Schäfer Optik – für das individuelle Outfit und die passenden Accessoires für die Dame ist hier bestens gesorgt. „Wir sind angenehm überrascht, was Leonberg alles zu bieten hat“, sagen Martina Manderscheid und Dirk Junker. Das junge Paar ist speziell aus Ilsfeld gekommen. „Wir haben im Internet nachgesehen, wo ein verkaufsoffener Sonntag ist“, sagen sie. Nach Stuttgart will hier keiner.

Szenenwechsel. „Huch! Da müssen wir den anderen Eingang nehmen.“ Eine junge Familie mit Kinderwagen ist überrascht vom Andrang bei Ziegler Wohn- und Tischkultur. „Die gute Beratung ist eine der Qualitäten an diesem verkaufsoffenen Sonntag“, sagt ein Kunde, der bereits ein Weihnachtsgeschenk erstanden hat. Inhaber Joachim Heller hört das gerne. Sein lakonisches Fazit zum verkaufsoffenen Sonntag und zur romantischen Einkaufsnacht am Freitag: „Sehr zufrieden!“ Dem stimmt auch sein Mitstreiter in der Werbegemeinschaft „Faszination Altstadt“, Albert Geurts vom gleichnamigen Blumenhaus, zu: „Ein paar solcher Tage und wir können die Baustelle in der Grabenstraße vergessen.“

Einkaufen macht hungrig und durstig, und die liebliche Sonne tut das Ihre dazu. Vom Schwarzen Adler über das Café Trölsch, die Gaststätten am Marktplatz bis zum Desperados-Getränkewagen sind alle Terrassenplätze besetzt.

In der Hinteren Straße sind die Treppen vor Felleretta spontan zur Bühne geworden. Die drei Musiker Good, Bad, Ugly zeigen, was im Ausnahme-Verstärker von Konstrukteur Andreas Feller steckt. „Also, wenn ich ein Wort aus diesem Bandnamen für den heutigen Tag auswählen müsste, dann das erste – Böses und Schlechtes ist mir noch nicht begegnet“, meint ein Spaziergänger im Vorbeigehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: