Leonberg Nach Schlägen schwer verletzt

Von rmu 

Das Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Foto: dpa
Das Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Foto: dpa

Ein Unbekannter hat einen 37-Jährigen vor einer Leonberger Kneipe zweimal ins Gesicht geschlagen, sodass er auf ein Metallgitter stürzte. Das Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Leonberg - Mit vermutlich schweren Verletzungen ist ein 37 Jahre alter Mann am frühen Mittwochmorgen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Wie die Polizei berichtet, war er in eine Schlägerei verwickelt. Gegen 3.30 Uhr hatte er sich mit seinem Kontrahenten vor einer Kneipe in der Schlossstraße in Leonberg (Kreis Böblingen) aufgehalten. Der Unbekannte schlug dem 37-Jährigen zweimal ins Gesicht, sodass dieser strauchelte und gegen ein Metallgitter stürzte. Gemeinsam mit einer weiteren Person machte sich der Täter zu Fuß aus dem Staub. Obwohl die Polizei sofort eine Fahndung einleitete, konnte der Täter nicht gefasst werden.

Er wird als 25 bis 30 Jahre alt und etwa zwei Meter groß beschrieben. Der Mann soll braunes Haar und einen Drei-Tage-Bart gehabt haben. Bekleidet war er mit einem olivgrünen Parka mit Pelzkragen. Der Mann, der mit dem Täter zusammen flüchtete, soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Der Polizei zufolge hatte er eine Glatze und war 1,70 Meter groß.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0 71 52/60 50 entgegen.

 

 

 

Lesen Sie jetzt