Die Leonberger McDonald’s-Filiale ist in der Nacht auf Sonntag überfallen worden. Foto: dpa

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht auf Sonntag um 2.35 Uhr über das Lager das Fastfood-Restaurant betreten, den Angestellten brutal niedergeschlagen und ist mit wenigen Hundert Euro geflohen. Von dem Mann fehlt bislang jede Spur.

Leonberg – Ein bislang unbekannter Täter betrat in der Nacht auf Sonntag um 2.35 Uhr über das Lager das Fastfood-Restaurant und begab sich dann in das Büro, wo er auf einen Bediensteten traf. Er schlug dem 21-jährigen Angestellten sofort mit einem Gegenstand ins Gesicht und besprühte ihn mit Tränengas, worauf dieser kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Anschließend nahm der Täter aus der Kasse überwiegend Münzgeld im Wert von mehreren hundert Euro und flüchtete über das Lager aus dem Gebäude.

Der Täter war auffallend groß, etwa zwei Meter, schlank und war mit einem schwarzen Kapuzenpulli mit Reißverschluss, einer dunklen Hose und dunklen Schuhen bekleidet. Das Gesicht hatte er mit einem weißen Tuch verdeckt. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: