Comic-Löwen begleiten die Fahrgäste künftig, wenn sie mit dem Leo-Bus fahren. Foto: privat

Die Stadtwerke übernehmen den innerstädtischen Nahverkehr. Das soll man künftig auch sehen können. Deshalb zieren nun Comic-Löwen einen Bus.

Leonberg - Dass die Leonberger Stadtwerke den innerstädtischen Busverkehr selbst in die Hand nehmen, ist nicht neu. Brandneu dagegen ist, dass man das jetzt auch sieht. Ein zeitungslesender Comic-Löwe, weitere Artgenossen in Bluse und Pullover, dazu der Schriftzug „Stadtwerke Leonberg“ prangen jetzt auf einem Fahrzeug der Firma Kappus.

Der Leo-Bus fährt künftig auf mehreren Straßen durch Leonberg und seine Teilorte. Der Erste Bürgermeister Ulrich Vonderheid war dabei, als das Fahrzeug mit dem entsprechenden Motiv beklebt wurde, das zudem Werbung für die Angebote der Stadtwerke enthält. „Das Motiv war ausdrücklicher Wunsch und Idee des Gemeinderates“, sagt der Finanzbürgermeister, „über die gesamte Lebensdauer des Busses wird das Motiv jetzt täglich in unseren Straßen präsent sein.“

Je nach Bedarf kommt der Löwen-Bus auf den Linien 631 und 632 von Leonberg nach Warmbronn und zurück, 651 von Leonberg nach Höfingen sowie auf der Linie 747 von Warmbronn zur Uni in Vaihingen zum Einsatz. „Der Bus wird auf diesen Routen ganz flexibel eingesetzt. Denen einen Tag fährt er mal die eine Strecken, an einem anderen Tag eine andere“, erklärt die Sprecherin der Stadt Leonberg, Undine Binder-Farr. Auf anderen Routen wird er nicht fahren. „Wir als Stadt sind der Auftraggeber, die Firma Kappus ist das ausführenden Unternehmen, das diese Strecken bedient“, sagt Binder-Farr.

Vorerst wird es auch bei diesem einen Leo-Bus bleiben. „Wir wollen, dass man ihn in allen Teilen der Stadt auch als Stadtbus erkennt“, erklärt die Sprecherin der Stadt Leonberg dazu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: