Lena Gercke (31) gewann bei der ersten Staffel der Casting-Show „Germany’s next Topmodel“ 2006 den Titel. Seither hat sie sich im Model- und Showbusiness einen Namen gemacht. Foto: Getty Abo

Model Lena Gercke (31) ist wieder vergeben. Nach Beziehungen unter anderem zum Fußball-Star Sami Khedira sowie dem Sportmediziner Kilian Müller-Wohlfahrt, hat sie sich nun offenbar in einen Mann fernab der Sportlerbranche verliebt.

Düsseldorf - Schon länger wurde darüber gemunkelt, jetzt ist es offiziell: das Model Lena Gercke (31) ist mit dem Werbefilm-Regisseur Dustin Schöne liiert. Zumindest deutet laut Medien und der Instagram alles darauf hin. Lena Gercke hat auf ihrem offiziellen Profil einen Schnappschuss gepostet, der wohl kaum einen Zweifel daran lässt, dass die 31-Jährige wieder vergeben ist. Auf dem Foto, das Gercke nur mit einem schwarzen Herzchen-Emoji kommentierte, hat sie ihre Arme um einen Mann in weißem Shirt geschlungen. Dieser hält sie ebenfalls fest in seinen Armen und küsst sie innig.

Liest man die Kommentare neben dem Foto, lässt sich kombinieren: es muss sich um den Werbefilm-Regisseur Dustin Schöne handeln. Jedenfalls beglückwünschen ihn manche Nutzer direkt und er selbst kommentiert Lena Gerckes Post ebenfalls mit einem schwarzen Herz. Und das ist der neue Mann an Lena Gerckes Seite:

Seit ihrer Trennung von Kilian Müller-Wohlfahrt im Mai 2018 war Lena Gercke offiziell Single. Mit dem Sportmediziner war sie rund zweieinhalb Jahre zusammen. Zuvor war das Model von 2011 bis 2015 mit Fußballer Sami Khedira liiert.

Das Single-Leben hat ein Ende

Im Dezember 2018 sagte Gercke in einem Interview, dass das Single-Dasein eigentlich nichts für sie ist. „Für mich ist Liebe, Partnerschaft das Allerwichtigste. Das fehlt mir“, sagte sie dem Magazin „DB mobil“. „Wenn du auf einmal mit 30 wieder Single und allein bist und so viel Arbeit hast, fragst du dich natürlich, wofür du das machst. Wenn du es mit niemandem teilen kannst.“ Die Durststrecke scheint ja nun vorbei zu sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: