Lena Gercke ist vor nicht allzu langer Zeit Mutter geworden. Foto: imago images/Future Image/Ole Mooser

Wüsste man es nicht, man käme nicht auf die Idee, dass Model Lena Gercke vor zwei Wochen Mutter geworden ist. Wenn Promis kurze Zeit nach der Geburt schon wieder stramme Bauchdecken präsentieren, bringt ihnen das nicht nur Bewunderung ein.

Stuttgart - Da steht sie vor dem Spiegel – im knappen Top und lockerer Hose. Und wüsste man es nicht, man käme nicht auf die Idee, dass Model Lena Gercke vor etwas mehr als zwei Wochen Mutter geworden ist. Am 6. Juli kam die kleine Zoe zur Welt. Es ist das erste Kind für die 32-Jährige und ihren Partner Dustin Schöne.

Was man von Gerckes Bauch auf dem Instagram-Selfie sehen kann, ist ziemlich flach. Viele Kommentare zu dem Bild loben dann auch den „After-Baby-Body“ des Models: „Toll siehst du aus“, heißt es da und „Wow, ich hätte auch gerne so eine Figur so kurz nach der Geburt gehabt.“ Darunter mischen sich aber auch kritischere Stimmen: „Schön, dass du so kurz nach der Entbindung wieder so gut aussiehst, aber das ist nicht die Realität!“

Denn wenn Promimütter kurz nach der Geburt schon wieder stramme Bauchdecken präsentieren, übt das auch gehörigen Druck auf andere frischgebackene Mütter aus: „Xy kann das doch auch – warum sehe ich nur nicht so aus?“

Die Schauspielerin Keira Knightley thematisierte 2018 in einem Essay, was sie als junge Mutter empfunden habe, wenn Herzogin Kate Stunden nach ihren Geburten mit perfekt frisiertem Haar, geschminkt und in High Heels auf den Stufen des Krankenhauses vor einer Meute Fotografen erschien: „Sie ist sieben Stunden später aus dem Krankenhaus entlassen worden, ihr Gesicht ist geschminkt und ihre High Heels sind angezogen. Das Gesicht, das die Welt sehen will“, schrieb Knightley. „Sieh schön aus. Sieh stilvoll aus, zeig dein Schlachtfeld nicht, Kate. Sieben Stunden nach deinem Kampf mit Leben und Tod, sieben Stunden, nachdem dein Körper aufgebrochen ist und blutiges, kreischendes Leben herausgekommen ist. Zeig es nicht. Sag es nicht. Steh dort mit deinem Mädchen, umringt von einem Rudel männlicher Fotografen“.

Knightley erzählte ungeschönt von der anderen Seite der Geburt ihrer Tochter Edie 2015: „Ich erinnere mich an die Scheiße, das Erbrochene, das Blut, die Stiche. Ich erinnere mich an mein Schlachtfeld.“

Die Comedian Amy Schumer machte bei ihrer Schwangerschaft und der Geburt ihres Sohnes Gene keinen Hehl daraus, dass das für eine Frau alles andere als romantisch ist: Sie veröffentlichte Videos, die sie mit Übelkeit über der Toilettenschüssel zeigten und fotografierte sich im Wochenbett im vielleicht unvorteilhaftesten Kleidungsstück überhaupt – einem Krankenhauskittel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: