Leipzig zu Gast in Stuttgart Das planen die VfB-Ultras beim Spiel gegen Leipzig

Von pma 

Die organisierte Stuttgarter Fanszene hat für das Spiel gegen Leipzig zu kreativem, buntem Protest aufgerufen. Foto: dpa
Die organisierte Stuttgarter Fanszene hat für das Spiel gegen Leipzig zu kreativem, buntem Protest aufgerufen. Foto: dpa

Der VfB Stuttgart hat RB Leipzig zu Gast. Für den harten Kern der Cannstatter Kurve ein Grund, deutlich Position zu beziehen. Das haben die Ultras geplant.

Stuttgart - Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hat der VfB Stuttgart Emporkömmling RB Leipzig zu Gast. Für viele der organisierten Fans ist der Club aus Sachsen ein rotes Tuch. Deutschlandweit, aber auch in Stuttgart, wo sich die Fanszene traditionell äußerst kritisch mit den Entwicklungen im Profifußball auseinandersetzt.

Gesicht des Turbokapitalismus

Um diese Entwicklung zu kritisieren, legen die Ultras vom Commando Cannstatt den Finger in die Wunde. „Zu uns kommt nichts anderes als das am Reißbrett entworfene Gesicht des im Fußball vorherrschenden Turbokapitalismus. In einem Weg, den der komplette Profifußball schon längst eingeschlagen hat, ist RB die Blaupause für alles was noch folgen soll“, heißt es in einer Mitteilung auf der Webseite.

Schon beim Namen des Clubs aus Sachsen geht es für die Kritiker los. RB, das für „Rasenballsport“ steht, aber dennoch nur ein Feigenblatt ist. „Ich bin ein klarer Verfechter davon, die Dinge beim Namen zu nennen. Red Bull. Das ist der Leipziger Ableger der Fußballabteilung eines österreichischen Brauseherstellers“, sagt ein Sprecher der Ultras im Podcast der „Stuttgarter Nachrichten“ vor der Begegnung.

Fanaktion geplant

Am Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr, Liveticker) wird es daher eine groß angelegte Aktion in der Cannstatter Kurve geben. „Wir wollen alle mitnehmen und sie einbetten in ein Spieltagsmotto. Wir wollen zeigen, was in der Kurve steckt, welche Geschichte sie hat. Das ist die Konstante, um die es uns geht. Wir schauen am Sonntag auf uns, feiern uns selbst und stellen unsere Fankultur in den Mittelpunkt“, so der Sprecher gegenüber unserer Redaktion. Alle VfB-Fans sind nun aufgerufen, dies deutlich herauszustreichen. „Packt eure – gerne richtig alten – Schwenkfahnen und Doppelhalter ein, und lasst uns ein geschlossenes Zeichen setzen“, heißt es im Aufruf der Ultras.

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

Lesen Sie jetzt