Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 17 Feuerwehrleuten im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein in einem Plastikmülleimer entsorgter Aschenbecher, in dem sich vermutlich noch glühende Reste befanden, hat in der Nacht zum Mittwoch in Leinfelden-Echterdingen einen größeren Feuerwehreinsatz verursacht.

Leinfelden-Echterdingen - Wegen Rauch auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses mussten Polizei und Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch in die Friedrichstraße in Musberg ausrücken. Wie die Polizei berichtet, war den Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei gegen Mitternacht starker Rauchgeruch und Qualm gemeldet worden.

Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 17 Feuerwehrleuten im Einsatz war, gab allerdings schnell Entwarnung. Ein in einem Plastikmülleimer entsorgter Aschenbecher, in dem sich vermutlich noch glühende Reste befanden, hatte den Eimer zum Schmoren gebracht und den Rauch verursacht.

Die Feuerwehr durchlüftete das Treppenhaus und die Wohnung. Verletzt wurde niemand, ein nennenswerter Schaden entstand nicht. Vorsorglich war auch der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen und sieben Sanitätern im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: