Frisch von den heimischen Feldern: Jetzt schmecken die Erdbeeren am besten Foto: dpa

Die Hochsaison bei den Stuttgarter Erdbeeren ist in vollem Gange. Das derzeit etwas kühlere Wetter schadet den beliebten Früchten nicht – ganz im Gegenteil. Es sorgt für feste, aromatische und süße Früchte.

Stuttgart - Die Hochsaison bei den Stuttgarter Erdbeeren ist in vollem Gange. Das derzeit etwas kühlere Wetter schadet den beliebten Früchten nicht – ganz im Gegenteil. Es sorgt laut der Obstbauberatungsstelle der Stadt Stuttgart für schön feste, aromatische und süße Früchte. Auch die kalten Nächte in der letzten Woche konnten demnach den roten Beeren nichts mehr anhaben. Die empfindlichen Erdbeeren schmecken am besten, wenn sie aus der Region kommen, weil dann die langen Transportwege zu den Verbrauchern wegfallen. Zahlreiche Produzenten bieten in Stuttgart die kalorienarme Köstlichkeit an, bei einigen Betrieben gibt es auch die beliebte Selbstpflücke auf dem Erdbeerfeld. Erdbeeren gibt’s in Stuttgart bei:

Heinz Munder in Rotenberg, Telefon: 0711/ 33 39 07.Obst- und Gemüse Lädle in Rohracker, Dienstag und Freitag von 7.30 Uhr bis 12 Uhr und 15 Uhr bis 18 Uhr. Auf den Wochenmärkten in Wangen (Kelter, Mittwoch, 7 Uhr bis 12 Uhr) und Rotenberg (Im Graben 5, Donnerstag, 14 Uhr bis 17.30 Uhr).

Ulrich Hörnle in Weilimdorf, Ditzinger Straße 40. Hofladen: während der Saison von 7 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Wochenmarkt am Löwenmarkt, Dienstag, 8 Uhr bis 12.30 Uhr und Freitag, 11 Uhr bis 18 Uhr. Selbstpflücke ab Samstag, 30. Mai, Montag bis Donnerstag, 16 Uhr bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag, 10 Uhr bis 18 Uhr. Infos unter: www.obsthofhoernle.de

Margit Brodbeck in Möhringen, Handwerkstraße 19, Telefon: 0711 / 7 80 08 44. Hofladen: Freitag, 14 Uhr bis 18 Uhr, Verkaufsautomat am Hof täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr. Verkaufsstände: beim Degerlocher Waldheim, Epplestraße, Montag bis Freitag, 8.30 Uhr bis 19 Uhr, Samstag, 8.30 Uhr bis 14 Uhr, Möhringer Landstraße bei Metzgerei Knoll, Montag bis Freitag, 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr, Samstag, 7.30 Uhr bis 14 Uhr. Selbstpflücke ab Anfang Juni: Am „Rohrer Weg“, täglich 8.30 Uhr bis 19 Uhr bei der Haltestelle der U5 und U6 oder Trochtelfinger Straße (bei den Hansa-Werken), täglich von 8.30 Uhr bis 19 Uhr. Infos unter www.beeren-brodbeck.de

Hartmut Brust in Mühlhausen, Meierberg 2, Telefon: 0711 / 53 99 14. Hofladen: Montag bis Freitag, 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr, 15 Uhr bis 18 Uhr; Samstag, 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.Verkaufsstand Zuffenhausen, Kelterplatz beim Ärztehaus, Montag bis Freitag, 9 Uhr bis 19 Uhr, Samstag, 8 Uhr bis 14 Uhr. Selbstpflücke ab sofort: im „Erdbeerparadies Weidenbrunnen“ zwischen Mühlhausen und Kornwestheim, Montag, 8 Uhr bis 12 Uhr, Dienstag bis Samstag, 8 Uhr bis 19 Uhr, Sonntag, 9 Uhr bis 18 Uhr.

Reinhard Ortlieb, Bioland-Obst in Uhlbach, Uhlbacher Straße 201, Telefon: 0711/ 32 89 69. Hofladen: Dienstag, Donnerstag und Freitag, 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18.30 Uhr; Samstag, 9 Uhr bis 13 Uhr.Infos unter www.bioland-ortlieb.de

Andreas Munder in Bad Cannstatt, Masurenstraße 31, Telefon: 07 11/ 52 50 49.Selbstpflücke ab sofort an der Gärtnerei in der Masurenstraße (Nähe S-Bahnhof Sommerrain), Montag bis Samstag, 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr. Infos unter www.gaertnerei-munder.de

Klaus Bauerle in Fellbach, Höhe 1, Telefon: 07 11/ 53 41 28. „Früchtle vom Schmidener Feld“, Verkaufsstand an der Gotthilf-Bayh-Straße, geöffnet Montag bis Freitag, 7 Uhr bis 19 Uhr; Samstag, 7 Uhr bis 18 Uhr und sonntags von 8 Uhr bis 17 Uhr. Hofladen in Fellbach, Höhe 1, bei der Besenwirtschaft „Spargelkeller“, täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr. Fellbach, Cannstatter Straße 53, Montag bis Freitag, 8 Uhr bis 18 Uhr und Samstag 8 Uhr bis 13 Uhr. Infos unter www.fruechtle.com.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: