Laut dem Kredit-Kompass 2015 der Schufa sind die Menschen im Südwesten besonders kreditwürdig. Nur in Bayern fällt die Bilanz noch positiver aus.

Wiesbaden/Berlin - Die Kreditwürdigkeit im Südwesten ist im bundesweiten Vergleich besonders hoch. Nur in Bayern ist der Anteil der Kreditnehmer, die zumindest ein Negativmerkmal bei der Schufa gespeichert haben, niedriger, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Kredit-Kompass 2015 des Finanzdienstleisters Schufa hervorgeht. Baden-Württemberg liegt in der Aufstellung mit einem Anteil 7,2 Prozent deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 9,2 Prozent. Besonders schlecht ist die Kreditwürdigkeit in Berlin und Bremen.

Auch beim Privatverschuldungsindex, der kritische Anzeichen privater Verschuldung analysiert, liegt Baden-Württemberg hinter Bayern auf Platz zwei. Auf das Land heruntergebrochen ist die Kreditwürdigkeit in Heilbronn und Pforzheim am schlechtesten.

Bundesweit war ein neues Auto der häufigste Grund für die Deutschen, einen Ratenkredit abzuschließen. Im vergangenen Jahr wurden allerdings trotz der aktuell niedrigen Zinsen weniger neue Ratenkredite abgeschlossen. Gleichzeitig stieg aber die durchschnittliche Höhe der Darlehen um 10 Prozent auf 8792 Euro. Zum Jahresende 2014 gab es bundesweit 17,5 Millionen Ratenkredite und damit rund 200 000 weniger als ein Jahr zuvor. Nur 16 Prozent aller bei der Schufa erfassten Privatpersonen (rund 66,3 Millionen) haben überhaupt einen derartigen Kredit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: