Nachdem Sie lange Zeit die Öffentlichkeit gemieden hatte, zeigte sich Demi Moore überraschend entspannt. Foto: dpa/AP

Demi Moore, Harrison Ford, Cher und Kurt Russell - sie alle gaben sich am Mittwoch in Los Angeles die Ehre und präsentierten bei der AFI Night at the Movies ihre großen Erfolge.

Los Angeles -Bei den AFI Night at the Movies wurden 13 der besten amerikanischen Filme gezeigt. Das Besondere daran: Die Klassiker wurden von den jeweiligen Hauptdarstellern selbst anmoderiert. Mit von der Partie waren die Hollywood-Altstars Shirley MacLaine, Harrison Ford, Cher und Demi Moore.

Filmbegeisterte konnten sich am Mittwoch gemeinsam mit den Stars die Meilensteine des amerikanischen Films im Arc Light Kino in Los Angeles anschauen. Dieses Jahr liefen unter anderem die Horrorstreifen "Misery" und "Das Ding aus einer anderen Welt", die Komödie "Mondsüchtig" sowie der Schmachtfetzen "Ghost - Nachricht von Sam".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: