Für die Gartenschau wurde diese Heckenskulptur entlang des Limes gepflanzt. Foto: LGS Öhringen

70 Leser können bei der Eröffnung in Öhringen am Freitag, 22. April, dabei sein. Die Stuttgarter Nachrichten verlosen Kombitickets.

Öhringen - Barocke Garten- und römische Limestore öffnen sich dieses Frühjahr in Öhringen bei der 26. Landesgartenschau in Baden-Württemberg. Sie steht unter dem Motto „Der Limes blüht auf“. Dafür wurde eine 450 Meter lange Heckenskulptur parallel zum Öhringer Teilstück des Limes angelegt und mit über 100 000 Blumenzwiebeln bepflanzt, die zur Eröffnung am Freitag, 22. April, blühen sollen.

Besucher der ersten Landesgartenschau in Hohenlohe können bis zum 9. Oktober durch prächtige Parks wie den restaurierten barocken Hofgarten und das wachgeküsste Hofgut Cappel aus dem 18. Jahrhundert ­flanieren. Dazwischen verläuft auf der neu gestalteten Cappelaue die Heckenskulptur – nur wenige Meter vom Original-Grenzwall, dem Limes, entfernt.

In den Bereichen Hofgarten, Cappelrain, Cappelaue, Hofgut warten viele gärtnerische Höhepunkte. Der fürstliche Schloss­keller bildet die Kulisse für zwölf Blumenausstellungen, die Steinterrassen im Hofgut sind ein Muss für Rosenliebhaber, und die Auegärten der Fachbetriebe lassen das Herz von Hobbygärtnern höher schlagen. Besucher dürfen sich treiben lassen, von der Kulturlounge zum Klanggarten, hinein ins grüne Hochzeitszimmer und weiter zum spannenden Pavillon des Science Centers der Experimenta. Nicht zu vergessen die Hohenloher Kulturlandschaft Cappelaue. Schon mal in einer meterhohen Honigwabe herumspaziert oder Schiffchen durch ein Kanalsystem aus meterlangen Holzstämmen gesteuert? Die Landesgartenschau macht’s möglich.

Umfangreiches Rahmenprogramm auf der Landesgartenschau

Auch ein umfangreiches Programm ist geplant. Viele der rund 3500 Veranstaltungen stehen fest: Die Gruppe Karat, Sänger Max Mutzke oder die Weltstars von Marquess kommen nach Öhringen. Bestsellerautoren wie Wladimir Kaminer oder die Krimikultautoren „Kluftis“ halten Lesungen. Dazu werden große Römerfeste, opulente Barockwochen und mehrere Kindermusicals geboten.

Mit der Eintrittskarte (Erwachsene 16,50 Euro, Kinder 4,50 Euro, günstige Familienkarten) haben Besucher freien Zutritt zu fast allen Events. Tickets können einfach und ­bequem online über die Homepage www.oehringen2016.de bestellt werden. Nur für wenige Topkonzerte wird ein zusätzlicher Eintrittspreis erhoben, etwa für SWR 1 Pop & Poesie, für das Jubiläumskonzert des Hohenloher Kultursommers mit Star-Sopranistin Anna Maria Kaufmann oder für die legendären Amigos.

Für Kinder öffnet sich eine bunte Wundertüte mit drei neuen Spielplätzen, einem ­beeindruckenden Kletterturm und einem kurzweiligen Spiel- und Bastelangebot.

Sie bekommen Lust auf einen Besuch? Dann machen Sie mit bei unserer Verlosung. Die Stuttgarter Nachrichten und die Landesgartenschau Öhringen 2016 spendieren Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, am Eröffnungstag, Freitag, 22. April, die Fahrt im Sonderzug mit der Landesgartenschau-Lokomotive nach Hohenlohe und den Eintritt ins 34 Hektar große Gelände. Die Fahrt beginnt um 7.31 Uhr in Stuttgart, Zusteigemöglichkeiten in Ludwigsburg (7.43 Uhr) und Bietigheim-Bissingen (7.52 Uhr). In Öhringen (Ankunft 8.52 Uhr) empfängt Sie Oberbürgermeister Thilo Michler und begleitet Sie zur Eröffnung am Schloss. Die Rückfahrt ist um 15.02 Uhr, der Zug hält wieder in Bietigheim-Bissingen (15.48 Uhr) und Ludwigsburg (15.58 Uhr). Ankunft am Stuttgarter Hauptbahnhof um 16.11 Uhr.

Kombiticket für Zugfahrt und Eintritt zu gewinnen

Die Stuttgarter Nachrichten verlosen insgesamt 35 dieser Kombikarten an ihre Leser. Jeder Gewinner erhält zwei Karten, die sowohl als Zugticket wie auch als Eintrittskarte gelten. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Bitte schreiben Sie unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse (Name, Straße, Ort) bis zum Mittwoch, 6. April, eine E-Mail an: leseraktion@stn.zgs.de oder eine Postkarte an die Zentralredaktion, Postfach 10 44 52, 70039 Stuttgart.

Es entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und erhalten mit den Tickets die Abfahrtszeiten und den Bahnsteig. Die Fahrt im Sonderzug ist ausschließlich mit diesem Kombiticket möglich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: