Der mutmaßliche Dieb soll sich mehrere Hosen übereinander angezogen haben. (Symbolbild) Foto: dpa/factum_weise

Angestellte eines Bekleidungsgeschäfts konnten am Mittwochabend in Stuttgart-Mitte einen mutmaßlichen Ladendieb festhalten. Der Mann wollte offenbar Kleidung stehlen – und trug mehrere Hosen übereinander.

Stuttgart - Wie die Polizei mitteilt, wurde am Mittwochabend ein 23-jähriger Mann in Stuttgart-Mitte vorläufig festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, in einem Bekleidungsladen in der Marktstraße eine Hose und ein Shirt im Wert von 150 Euro gestohlen zu haben. Laut Polizei soll eine Sicherheitsmitarbeiterin des Ladens bemerkt haben, wie der 23-Jährige gegen 19.40 Uhr mit zwei Shirts in eine Umkleide ging, aber nur mit einem Kleidungsstück wieder herauskam.

Polizeiangaben zufolge soll der Mann anschließend wieder in die Umkleide gegangen sein – diesmal verließ er sie mit zwei übereinander angezogenen Hosen. Zwei Mitarbeiterinnen sprachen den Tatverdächtigen im Anschluss an und hielten den Mann fest. Laut Polizei wehrte sich der mutmaßliche Ladendieb und versuchte sich loszureißen. Er gab seinen Widerstand jedoch auf, als weitere Angestellte eingriffen. Die Mitarbeiter des Bekleidungsladens übergaben den Mann an die alarmierten Polizeibeamten. Nach Abschluss der Ermittlungen setzten diese den 23-Jährigen wieder auf freien Fuß.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: