Diebe sind in einem Laden in Belgien auf einen Trick hereingefallen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Ladenbesitzer aus Belgien sollte überfallen werden – sollte. Denn dieser bat die Diebe, doch bitte später zurückzukommen, wenn er mehr Geld in den Kassen habe. Doch statt Bargeld erwarteten die jungen Männer Handschellen.

Charleroi - Ein Geschäft für E-Zigaretten im belgischen Charleroi sollte vergangenen Samstag der Ort für einen Überfall werden. Eine Gruppe junger Männer wollte den Ladenbesitzer um sein Geld bringen. Doch der ließ sich einen Trick einfallen: Er bat die sechs Diebe darum, doch bitte zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu kommen – das berichtete er der BBC, die mit dem Mann im Anschluss gesprochen hat.

Der Tweet der BBC zeigt die Diebe in dem kleinen belgischen Zigarettenladen:

Der Trick des Mannes: Zuerst hielt er die sechs Männer etwa 14 Minuten hin, dann versprach er ihnen, dass er bei ihrer Rückkehr mehr Geld in der Kasse haben würde. Diese fielen auf den Bluff herein – und der Ladenbesitzer rief vor ihrem Wiedererscheinen im Laden die Polizei an. Tatsächlich kamen die Männer zurück. „It’s like it was a comedy,“ sagte der Verkäufer – es sei wie in einer Komödie gewesen. Denn dann klickten die Handschellen und die Männer wurden ohne Beute abgeführt. Un nicht nur die BBC nennt sie „die wohl schlechtesten Diebe Belgiens“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: