Die Fahrradtrainerin Heike Schall (links) simuliert für die Fahrradanfängerinnen eine Ampel. Foto: /Karin Ait Atmane

In einem Kurs des Esslinger Kreisdiakonieverbands lernen geflüchtete Frauen in Kirchheim als Erwachsene das Radeln. Sie sind hoch motiviert und haben Spaß.

Auf dem Hof der Freihofschulen in Kirchheim ist zum Glück reichlich Platz. Der wird an diesem Dienstagnachmittag auch gebraucht, denn acht Frauen üben das Radeln: Sie fahren an, drehen Kreise, bremsen ab – und ab und zu kurven sie auch haarscharf aneinander vorbei, begleitet von lautem Gelächter. Der Fahrradkurs für geflüchtete Frauen ist ein voller Erfolg: bei diesem vierten Termin sitzen alle ohne Unterstützung im Sattel und haben riesigen Spaß.