Schneller als die Polizei erlaubt: In Kiel wird ein nackter Radfahrer geblitzt. Foto: dpa

In Kiel ist ein Radfahrer 17 Stundenkilometer zu schnell unterwegs und wird dabei geblitzt. Als ob das nicht schon kurios genug wäre, saß der Mann auch noch nackt auf seinem Fahrrad.

Kiel - Ein nackter Radfahrer ist mit Tempo 47 in eine Radarfalle in Kiel gefahren. Erlaubt waren an der Stelle 30 Kilometer pro Stunde. Die Stadt Kiel veröffentlichte am Freitag ein Blitzerfoto, das den bis auf Socken und Schuhe unbekleideten Mann auf dem Fahrrad zeigte. Laut Polizei müssen sich auch Radfahrer an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.

Das Foto war den Angaben zufolge bereits am vergangenem Sonnabend um 23.14 Uhr aufgenommen worden. Mit einem Verwarnungsgeld wegen zu schnellen Fahrens müsse der nackte Radler nicht rechnen: Die Beamten wüssten nicht, wohin sie den Strafzettel schicken sollen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: