Der Fernseher war wohl etwas zu groß für den überschaubaren Kofferraum des Mercedes SLK. Die Hand der Beifahrerin ist am unteren Rand deutlich zu erkennen. Foto: Facebook Polizei Stuttgart

Dieser Kofferraum war einfach zu klein für den 55-Zoll-Fernseher: Die Polizei stoppte am Montag einen 58-Jährigen, der seinen Mercedes SLK heillos überladen hatte. Als Sicherung benutzte er seine Beifahrerin, die im Kofferraum lag, um den TV festzuhalten.

Stuttgart-Ost - Weil er auf abenteuerliche Weise einen 55-Zoll-Fernseher im Kofferraum seines Mercedes SLK transportiert hatte, ist ein 58 Jahre alter Mann am Montagnachmittag im Stuttgarter Osten von Polizisten aus dem Verkehr gezogen worden.

Wie die Polizei meldet, war der 58-Jährige gegen 17.30 Uhr mit seinem Mercedes in der Cannstatter Straße unterwegs. Der verpackte 55-Zoll-Fernseher ragte dabei ein großes Stück aus dem geöffneten Kofferraum des SLK heraus und war nicht ausreichend gesichert. Die 55 Jahre alte Beifahrerin lag deshalb im Kofferraum und hielt die Verpackung während der Fahrt an der unteren Kante fest.

Als Verkehrspolizisten diesen eher unkonventionellen Transportvorgang erblickten, hielten sie den Mann an und begleiteten das Auto vorsichtig zu einem verkehrssicheren Ort in die Villastraße. Sie eröffneten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 58-Jährigen. Da er sein Auto stehen lassen musste, informierte er Bekannte, die kurze Zeit später auftauchten, um den Fernseher an sein Ziel zu bringen – dieses Mal allerdings in einem größeren Auto.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: