Die Polizei hat einem Mann ausgeholfen, der seinen Schlüsselbund zu hoch in die Luft warf. Foto: Facebook/Polizei Stuttgart

Ein Mann ist am Sonntagmorgen in der Arnulf-Klett-Passage unterwegs, als er plötzlich vor Freude seinen Schlüsselbund in die Höhe wirft. Doch die Schlüssel kommen nicht mehr zurück – die Polizei muss her.

Stuttgart - Die Stuttgarter Polizei sorgt derzeit mit einem kuriosen Bild auf ihrer Facebook-Seite für viel Gesprächsstoff und gute Laune. Auf dem Foto, das in der Arnulf-Klett-Passage aufgenommen wurde, ist ein Mann zu sehen, der auf einer Leiter steht. Doch was war passiert? Nach Angaben der Polizei soll sich der Mann am Sonntagmorgen über eine Sache so sehr gefreut haben, dass er seinen Schlüsselbund in der Folge kurzerhand in die Höhe warf – mit Folgen.

„Vor lauter Euphorie hatte er aber seine Kraft unterschätzt, sodass sich der Schlüsselbund in den Decken-Lamellen der Klett-Passage verfing tja, dumm gelaufen“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Schlüssel wieder zu bekommen, wendete er sich schließlich an die Polizei. Die konnten dem „verzweifelten“ Mann dann auch helfen – und zwar in Form einer Leiter.

Eine Beamtin fasst die Situation folgendermaßen zusammen: „Nachdem er seinen Schlüsselbund in den Händen hielt, war er dann das zweite Mal an diesem Tag sehr glücklich.“ Worüber sich der Mann so gefreut hatte, bleibt derweil sein Geheimnis.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: