Der Mann verletzte sich leich (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Mann hat sich bei einem kuriosen Unfall in Bochum leichte Verletzungen zugezogen. Ein Klo begrub den 37-Jährigen unter sich, als er dieses gerade mit einem Sackkarren transportierte.

Bochum - Beim Transport einer mobilen Toilette mit einer Sackkarre ist ein 37-Jähriger am Montag in Bochum unter dem Klo begraben worden. Er wurde leicht verletzt, berichtete die Polizei.

Ein Autofahrer hatte beim Rückwärtsausparken den Klo-Transport übersehen. Er fuhr mit seinem Auto gegen das Klo, die Toilette kippte um und fiel auf den 37-Jährigen. Der Fahrer sei aus seinem Auto gesprungen und habe den Mann befreit, berichtete die Polizei. Fazit der Polizei: „Der Dortmunder zog sich bei dem Vorfall leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Das Auto des Esseners kam mit einer Beule davon, die Toilette blieb unbeschädigt.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: