Die Polizei war in Bönnigheim wegen eines eingeschalteten Bügeleisens im Einsatz. (Symbolbild) Foto: shutterstock

Weil er sein Bügeleisen zu Hause versehentlich eingeschaltet gelassen hatte und seine Frau nicht erreichen konnte, rief ein Mann kurzerhand die Polizei.

Bönnigheim - Einen kuriosen Einsatz hatte die Polizei am frühen Dienstagmorgen in Bönnigheim (Kreis Ludwigsburg). Die Beamten waren wegen eines eingeschalteten Bügeleisens unterwegs. Dies meldet die Polizei.

Was war passiert?

Ein Mann aus Bönnigheim war in einem Zug auf dem Weg zum Flughafen, als er bemerkte, dass er zuhause noch das Bügeleisen eingeschaltet hatte. Zunächst versuchte er, seine schlafende Frau telefonisch zu erreichen, doch diese schien einen gesegneten Schlaf zu haben.

Die Beamten konnten die Frau wecken

In seiner Not rief er beim Notruf des Polizeipräsidiums Ludwigsburg an. Als er den Beamten sein ungewöhnliches Problem erklärt hatte, setzte ein Beamter eine Streife des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen in Bewegung.

Den Beamten gelang es, die schlafende Ehefrau herauszuklingeln und das Bügeleisen, das tatsächlich noch in Betrieb war, auszuschalten, bevor Schlimmeres passierte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: