Kurioser Tweet des New Yorker ARD-Büros Wir wissen, wer Marie ist

Von bam 

Marie ist 25 Jahre alt, kommt aus München und hospitiert derzeit im New Yorker ARD-Studio. Foto: Screenshot Tagesschau.de
Marie ist 25 Jahre alt, kommt aus München und hospitiert derzeit im New Yorker ARD-Studio. Foto: Screenshot Tagesschau.de

In der Nacht der Kongresswahlen in den USA setzte der Twitter-Account des ARD-Studios in New York einen kuriosen Tweet ab, der eine Marie erwähnt. Seither rätselte das Netz, um wen es wohl ging. Wir haben mit Marie gesprochen.

New York - Eigentlich soll der Twitter-Account des ARD-Studios in New York Nachrichten in Kurzform aufbereiten. Doch in der Nacht der Kongresswahlen in den USA setzte ein Mitarbeiter einen kuriosen Tweet ab: „Bitte per email direkt an Marie – bin heute nicht im Office“ war zu lesen. Schnell war klar, dass da wohl ein Malheur passiert war und der Mitarbeiter diese Nachricht eigentlich per Direktnachricht hatte versenden wollen.

Innerhalb kürzester Zeit avancierte die Nachricht zum Internet-Hit: Der Tweet wurde tausendfach geliked und Marie-Fake-Accounts wurden erstellt. Denn vor allem diese eine Frage trieb die Netzgemeinde um: Wer ist Marie?

Die ARD nahm den Vorfall mit Humor. Am vergangenen Mittwoch veröffentlichte die Tagesschau eine Meldung, die endlich Licht ins Dunkel brachte: Marie ist derzeit Hospitantin im New Yorker ARD-Studio. „Es ist total aufregend, dass es so viel Wirbel um meinen Namen gibt“, gesteht Marie in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Allerdings hoffe sie, in Zukunft durch ihre Arbeit und nicht nur durch ihren Namen aufzufallen. „Aber für den Twitter-Account war das Versehen auf jeden Fall gut, wir haben seither ein paar mehr Abonnenten“, verrät die 25-jährige Hospitantin. Warum die Email jedoch an sie gehen sollte, hält sie geheim.

Lesen Sie jetzt