Ein Lastwagenfahrer wurde in der Pfalz von der Polizei kontrolliert. (Symbolbild). Foto: imago/Thomas Eisenhuth/imago stock&people

Die Polizei zieht einen Fahrer in der Pfalz aus dem Verkehr, der mit seinem Lastwagen Schlangenlinien fährt. Der Grund für die auffällige Fahrweise: ein Erotikfilm auf dem Tablet.

Birkweiler - Ein Lastwagenfahrer hat während der Fahrt einen Erotikfilm geschaut und ist wegen seiner auffälligen Fahrweise von der Polizei in der Pfalz angehalten worden. Er war am Mittwochabend auf der Bundesstraße 10 bei Birkweiler und Godramstein an der südlichen Weinstraße (Rheinland-Pfalz) etwa 16 Kilometer lang „von dem einen Erotikfilm ganz entzückt und fahrtechnisch abgelenkt“, wie die Polizeiinspektion von Edenkoben am Donnerstag mitteilte.

Lkw-Fahrer zeigt sich reumütig

Den Film habe er, während er den Lkw fuhr, im Netz auf einem Tablet angeschaut. Der Fahrer habe „reumütig“ zugegeben, dieser habe ihm so gefallen, dass er abgelenkt gewesen sei. Er musste laut Polizei ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro zahlen.

Lesen Sie hier: Verkehrssicherheit – An Autobahnen fehlen tausende Lkw-Parkplätze

Näheres zu dem Film konnte die Polizei auf Nachfrage nicht mitteilen. Es handele sich aber um ein Problem, mit dem die Beamten häufiger konfrontiert seien. „Wir haben oft Auffahrunfälle, weil ein Lkw-Fahrer auf einen Bildschirm schaut“, sagte ein Polizeisprecher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: