Die Polizei vermeldet die Festnahme eines Falschparkers – eine kuriose Geschichte. Foto: dpa/Boris Roessler

Fürwahr eine kuriose Festnahme: Weil ein junger Mann mit einem Porsche Cayenne dreist vor einer Hofeinfahrt parkte, kam die Polizei die Spur einer ganzen Reihe von Straftaten.

Stuttgart - Wer mit Haftbefehl gesucht wird, sollte in Stuttgart nicht unbedingt als Falschparker auffallen. Diese Erfahrung musste ein 23-Jähriger machen, der am späten Dienstagabend in Bad Cannstatt dingfest gemacht wurde. Für die Polizei war dies ein kurioser Fang – denn ein sichergestellter Porsche Cayenne im Wert von mehreren Zehntausend Euro gibt weitere Rätsel auf, die gelöst werden müssen.

Alles begann zunächst harmlos: Eine Anwohnerin in der Aachener Straße in der Neckarvorstadt rief am Dienstag gegen 22.30 Uhr bei der Polizei an und beschwerte sich darüber, dass ein großer Porsche die ganze Zeit die Hofeinfahrt blockieren würde. Eine Polizeistreife rückte an und traf den Falschparker an. Routinemäßig wurde im Polizeisystem das Kennzeichen abgefragt – mit dem überraschenden Ergebnis, dass diese Kennzeichen aus der Region zu einem Audi gehören. „Der Audi-Besitzer hatte die Nummernschilder vor einigen Tagen als gestohlen gemeldet“, sagt Polizeisprecherin Monika Ackermann.

Der Porsche gibt noch Rätsel auf

Doch wohin gehörte dann der Porsche? Und wer war der Falschparker? Da der junge Mann keinerlei Papiere, weder Ausweis noch Führerschein, bei sich hatte, wurde er mit auf die Wache genommen. Ein erkennungsdienstlicher Abgleich mit Fingerabdrücken führte die Beamten dann auf die richtige Spur: Es handelte sich um einen polizeibekannten 23-Jährigen aus der Region. Und der wurde sogar per Haftbefehl gesucht, wegen des Verdachts eines Einbruchs. Die Ermittlungen über den Porsche Cayenne führten zu seinem letzten Besitzer, der über die aktuellen Eigentumsverhältnisse auch nichts Erhellendes beitragen konnte. Er gab an, dass er den teuren Sportwagen vor einigen Monaten abgemeldet und mit diesem nichts mehr zu tun habe. Die Polizei stellte den Wagen sicher, der ganz offensichtlich über dunkle Kanälen verschwunden gewesen war. Ob der 23-Jährige ihn gestohlen hat, ist noch unklar. Die Ermittlungen darüber dauern noch an. Der junge Mann wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, der ihn hinter Gitter schickte.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: