Kurz nach dem Jahreswechsel hat Julia Fehl dieses Foto gemacht. Davor sei das Herz erst rot, dann grün gewesen. Foto: privat

Ein Holz, das aus einem Baumstamm geschnitzt worden ist, und erst rot, dann grün und nun golden ist – was hat es damit auf sich? Das fragt sich eine ehemalige Anwohnerin aus Stuttgart-Sillenbuch.

Sillenbuch - Aus dem beschaulichen Sillenbuch in die ehemalige Bundeshauptstadt: Julia Fehl wohnt schon seit einiger Zeit nicht mehr in Stuttgart, sie ist nach Bonn umgezogen. Jedoch besucht sie regelmäßig ihre Eltern, denn die wohnen noch in Sillenbuch. Bei ihrem letzten Besuch dort ist ihr etwas aufgefallen.

„Direkt am Silberwald, an der Ecke Kernenblickstraße/Kirchheimer Straße, gibt es einen Baumstamm, aus dem vor einigen Jahren ein Herz geschnitzt wurde“, schreibt die 45-Jährige in einer Mail an unsere Redaktion. „Das Herz war lange Zeit rot, dann grün, und jetzt ist es golden.“ Kurz nach dem Jahreswechsel hat sie ein Foto von dem Herz geschossen, das nun eine neue Farbe hat. „Wir konnten bisher nicht herausbekommen, was es außer ganz hübscher Kunst mit dem Herz auf sich hat“, schreibt Julia Fehl, „und da dachte ich an Sie – vielleicht möchten Sie ja mal dazu recherchieren?“.

Redaktion freut sich über Tipps

Nun ist es so: Als Lokaljournalisten kennen wir zwar glücklicherweise sehr viele Menschen und Orte auf und rund um die Filder – aber dieses Herz ist uns bisher tatsächlich noch nicht aufgefallen. Deshalb hoffen wir auf Sie, liebe Leser, denn wir wollen Julia Fehl als ehemaliger Sillenbucherin gerne eine zufriedenstellende Antwort auf ihre Anfrage geben.

Kennen Sie dieses geschnitzte Herz? Wissen Sie, was es mit den wechselnden Farben auf sich hat? Und kennen Sie möglicherweise sogar die Person, die das Herz geschnitzt und bemalt hat? Über Ihre Tipps würden wir uns sehr freuen!

Sie erreichen die Redakteurin Julia Bosch telefonisch unter 0711/72 05 89 51 oder per Mail an julia.bosch@stzn.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: