Das Kunstmuseum Stuttgart muss wegen der Sanierung des Lichtbandes auf dem Kleinen Schlossplatz im Mai teilweise geschlossen werden. Foto: dpa

Weil das Lichtband auf dem Kleinen Schlossplatz saniert werden muss, wird das Kunstmuseum im Mai teilweise geschlossen. Die beschädigten Glasplatten werden dann ausgebaut.

Weil das Lichtband auf dem Kleinen Schlossplatz saniert werden muss, wird das Kunstmuseum im Mai teilweise geschlossen. Die beschädigten Glasplatten werden dann ausgebaut.

Stuttgart - Das Kunstmuseum Stuttgart muss nach den Informationen unserer Zeitung wegen der Sanierung des Lichtbandes auf dem Kleinen Schlossplatz im Mai teilweise geschlossen werden. Die Sammlungsräume, die unter dem Kleinen Schlossplatz liegen,sollen für zehn Tage geschlossen werden. Die begehbaren und immer wieder beschädigten Glasplatten sollen dann ausgebaut und durch vorgefertigte Betonelemente ersetzt werden.

Am 5. Mai sollen die Vorbereitungen im Kunstmuseum beginnen. Hierfür müssen aktuell präsentierte Werke abgehängt oder besonders gesichert werden. „Unsere beiden aktuellen Sonderausstellungen „Gego. Line as Object“ und „Luisa Richter“ im Kubus können aber ohne Einschränkungen besichtigt werden“, so die Sprecherin. Nach dem 16. Mai soll der Zugang in die Sammlung durch einen Besuchertunnel mit zwei seitlichen Ausgängen zu den Brücken in die Sammlungsräume möglich sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: