Sie sind verantwortlich dafür, dass die Betonwand bunt bemalt wurde. Foto: /Avanti/Ralf Poller

Finanziert wurde das Projekt von mehr als 40 Spendern aus Erdmannhausen. Gefeiert wurde die neu bemalte Wand bei am Samstagvormittag.

„Was lange währt, wird endlich gut“, sagt der Volksmund. Für Erdmannhausen trifft dies offensichtlich zu. Dementsprechend viele frohe Gesichter gab es am Samstag. Da wurde nämlich das neue Antlitz der bislang als Schandfleck angesehenen, zwanzig Meter langen Betonwand präsentiert. An ihr gehen die Bürger von der Mittelstraße aus, etwa zum Parkplatz hin, täglich vorbei.