In der Komödie „Sushi Girls“ wird hinter die Kulissen einer Dreierfreundschaft geblickt. Foto: Veranstalter

Lust auf einen Mädelsabend? Die Komödie „Sushi Girls“ ist ab dem 25. Januar im Kulturkabinett Bad Cannstatt in Stuttgart zu sehen.

Sie haben zusammen Jura studiert, sind durch dick und dünn gegangen. Und heute treffen sich die drei Freundinnen in „ihrer kleinen Sushi-Bar“.

Doch sie bleiben nicht lange unter sich: Stefan, der von seinem Blind Date versetzt wurde, tritt auf den Plan und auch Michael, der Noch-Beziehungspartner von Anne, lässt sich das Treffen nicht entgehen. Nach Einblicken in die diffusen Beziehungsgeflechte nimmt der Abend allerdings eine unerwartete Wendung. In der Komödie „Sushi Girls“ wird hinter die Kulissen einer Dreierfreundschaft geblickt, die ihre ganz eigene Dynamik entwickelt.

Unerwartet, absurd, actionreich, raffiniert, so präsentiert das KKT-Ensemble im Kulturkabinett sein neues Bühnenstück. Regie führt Rob Doornbos, die Texte stammen von Stefanie Taschinski. Bühne und Kostüme wurden von Katharina Müller gestaltet.

Premiere: Freitag 25. Januar, 20 Uhr, weitere Termine im Januar und Februar, Kulturkabinett Bad Cannstatt, Tickets 07 11 / 56 30 34

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: