Mittlerweile ist das Färben von Ostereiern mit Naturprodukten besonders beliebt. Foto: dpa

Eierfärben mit Naturprodukten ist kein Hexenwerk. Die meisten Zutaten sind in jedem Haushalt vorhanden und ein einfaches Grundrezept reicht aus, um Ostereier bunt zu färben.

Stuttgart - Sie haben Zeit zum Eierfärben und keine Farbe eingekauft? Kein Problem: Mit Naturprodukten und Küchenabfällen lassen sich Eier umweltschonend und schadstoffarm färben. Ob Karotten- und Zwiebelschalen oder Rote Beete – mit einem einfachen Grundrezept können diese Gemüsesorten als Eierfarbe dienen.

Aber warum hält die bunte Farbe auf der Eischale? Ein Ei hat eine raue und poröse Schale, damit das Küken im Ei atmen kann. Aber auch beim Färben hat die Konsistenz der Schale einen Vorteil. Auf einer rauen Oberfläche zieht die Farbe sehr gut ein, wie beim Eincremen der eigenen Haut auch.

Klicken Sie sich durch unsere Tipps und Rezepte zum Eierfärben mit Naturprodukten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: