Eine Bürgerliche und doch die geborene Prinzessin: Die Dänen sind mehr als zufrieden mit Mary. Die Ehefrau von Kronprinz Frederik, die am 5. Februar 40 wird, vertritt seit sieben Jahren das dänische Königshaus. Skandale? Fehlanzeige. Foto: dpa

Während Frederik noch nach seiner Rolle sucht, ist die bürgerliche Mary die geborene Prinzessin.

Kopenhagen - Sie ist Australiens erfolgreichster Exportartikel: Prinzessin Mary von Dänemark. Seit sieben Jahren verrichtet sie als Kronprinzessin an der Seite ihres Ehemanns Frederik den Dienst am dänischen Volk. Das macht Mary so gut, dass sie in Umfragen immer wieder zum beliebtesten Mitglied der Königsfamilie gewählt wird. Während Frederik oft jungenhaft und verspielt wirkt, verleiht Mary ihrem Mann die nötige Seriosität.

Für viele Däninnen ist die Kronprinzessin, die am 5. Februar 40 Jahre alt wird, ein Vorbild: Die vierfache Mutter meistert (mit viel Unterstützung vom Hofpersonal) Familie und den Full-Time-Job Prinzessin - und das immer perfekt gestylt, vom Hut bis zu den Stöckelschuhspitzen.

Für die dänischen Designer ist Mary das Aushängeschild Nummer eins. Monarchieskeptiker warfen der Prinzessin deshalb schon vor, sie sei Dänemarks teuerster Kleiderständer. Solcher Kritik tritt Mary mit Disziplin und Engagement entgegen: Ihr „Mary-Fonds“ unterstützt Menschen, die am Rande der dänischen Gesellschaft stehen.

In unserer Bildergalerie stellen wir Mary von Dänemark vor!

Das dänische Kronprinzenpaar im Internet

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: